HSG Hunsrück - Frauen 1

1. Damen | Saison 2022/23

obere Reihe v.l.n.r.:
Trainer Nils Ibach, Torwarttrainer Thorsten Neuls, Lina Wagner, Marie-Claire Ertz, Judith Schmiedebach, Vanessa Gerken, Hanna Bach, Lia Römer, Annika Müller, Co-Trainerin Karin Jost, Co-Trainerin Dunja Jost

untere Reihe v.l.n.r.:
Betreuerin Sabine Born, Hanna Litzenburger, Ann-Kathrin Molz, Melissa Gräber, Carolin Hahn, Hanna Tatsch, Annika Frank, Lisa Rolinger, Gigja Kristinsdottir

es fehlen:
Sarah Wies, Julz Nicolae

 

1. Damen | Saisonvorbericht 2022/2023

Bereits am 30.06.2022 bat Nils Ibach – Trainer der der Damen I der HSG Hunsrück die Mannschaft wieder zum Training. Die Mannschaft hatte demzufolge nicht allzu viel Zeit zum Verschnaufen nach der vergangenen, langen Saison – dem „Abenteuer 3. Liga“ – welche inklusive anschließender Klassenverbleibsrunde erst mit dem letzten Saisonspiel gegen die HSG Würm-Mitte am 28.05.2022 endete. Aufgrund des Terminstarts der neuen Saison, die das Team nach einjähriger Drittligazugehörigkeit zurück in der RPS-Oberliga bestreiten wird, wäre eine längere Pause nicht machbar gewesen: Bereits am 11.09. findet das erste Spiel beim Ligarivalen HSV Sobernheim statt. Das erste Heimspiel findet in der Woche darauf gegen die SG OBZ in der geliebten heimischen Hirtenfeldhalle statt.

Die Mannschaft hatte zunächst einen personellen Aderlass wegzustecken: Urgestein und Hunsrücker Eigengewächs Sophie Born wird künftig nach dem Wechsel ihres Wohnortes für die HSG Rodgau Nieder-Roden auflaufen, Maike Regitz nimmt (hoffentlich nur vorerst) eine Auszeit vom Handball, Viktoria Hoemann beendet ihre Karriere ganz, Louisa Bottlender muss das Team aus Studiengründen verlassen, ebenso wie Aenn Jacobs. Auch Torfrau Meike Junglas wird deutlich kürzer treten.

Sarah Wies, die in der vergangenen Saison durch bärenstarke Leistungen einige Vereine auf sich aufmerksam machte und die zunächst ebenfalls ihre Karriere beenden wollte, wird dem Team dankenswerterweise in reduzierterem Umfang weiterhin zur Verfügung stehen – gleiches gilt für Julz Nicolae.

Dem gegenüber steht die Neuverpflichtung von Torfrau Vanessa Gerken, die vom HC Koblenz kommt und die mit 26 Jahren bereits eine beeindruckende Laufbahn mit Zwischenstationen bei u.a. Bayer Leverkusen, Mainz 05 oder dem HSV Solingen-Gräfrath vorzuweisen hat. Aus der 2. Mannschaft wird Hanna Litzenburger die Mannschaft im kommenden Jahr verstärken. Weiterhin trainieren aktuell die vielversprechenden Nachwuchskräfte Lina Wagner und Marie-Claire Ertz bei der Mannschaft mit.

Im Trainerteam stoßen künftig Karin und Dunja Jost dazu und werden Nils Ibach und Co-Trainer Thorsten Neuls unterstützen.

Die Vorbereitung ist also im vollen Gange. Durch die Urlaubsplanungen der Spielerinnen stand in den ersten Wochen die Taktikschulung im Vordergrund, der August beinhaltet vorrangig individuelle Schulung und Konditionstraining.

Ein Trainingslager stand bereits im Juli in der heimischen Hirtenfeldhalle mit einem abschließenden Spiel gegen Mainz-Bretzenheim auf dem Programm, ein weiteres fand Mitte August in Vallendar statt – diesmal glücklicherweise ohne Wassereinbruch in der Halle, der im vergangenen Jahr das Trainingslager dort abrupt beendete. Weiterhin fanden Testspiele gegen den TSV Bonn rrh. Handball und den SC Fortuna Köln statt. Das letzte Trainingslager der Vorbereitung wird in der ersten September-Woche in Kleinich stattfinden – eingeschlossen ist hier ein letzter Test in der heimischen Hirtenfeldhalle gegen die HSV Merzig-Hilbringen. Sonntags nimmt die Mannschaft am MVB Cup in Saulheim teil, einem Turnier mit einem Teilnehmerfeld von 8 Mannschaften. Besondere Herausforderung hierbei: Das Turnier wird ohne Harz stattfinden – so kann die Mannschaft sich bereits auf das erste Auswärtsspiel vorbereiten, da das beliebte Haftmittel in der Sobernheimer Halle untersagt ist.

Als Saisonziel strebt die Mannschaft einen Platz im oberen Drittel der Tabelle an. Die Oberliga wurde durch die Fusion der TSG Friesenheim mit den Kurpfalz Bären aus Ketsch, sowie durch den Abstieg der HSG DJK Marpingen/Alsweiler aus der 3. Liga erheblich verstärkt. Ebenso kommen mit der Zweitliga-Reserve der SG Mainz-Bretzenheim und der TSG Haßloch bärenstarke Aufsteiger hinzu. Man darf also auf viele brisante Begegnungen gespannt sein.

Die Damen I der HSG Hunsrück freut sich natürlich auch in der kommenden Saison auf spannende Spiele und viele tolle Fans, die mit guter Stimmung die Hirtenfeldhalle in einen Hexenkessel verwandeln!

Spielklasse

Saison 2022/2023

Oberliga RPS
Pokal Achtelfinale

Aktuelle Spiele

22. Jan
HSG Hunsrück-
HSV Sobernheim
40:20
 22.01.2023
 17:00 Uhr
 Kleinich, Hirtenfeldhalle
28. Jan
Ott/Be/Kuh/Zei-
HSG Hunsrück
23:34
 28.01.2023
 18:05 Uhr
 Bellheim, Spiegelbachhalle
04. Feb
HSG Hunsrück-
SF Budenheim
24:24
 04.02.2023
 19:30 Uhr
 Sohren, Schulsporthalle
11. Feb
HF Köllertal-
HSG Hunsrück
 11.02.2023
 18:00 Uhr
 Püttlingen, Trimm-Treff-Halle
25. Feb
HSG Hunsrück-
TV Bassenheim
 25.02.2023
 20:00 Uhr
 Kleinich, Hirtenfeldhalle
04. Mär
HSG Hunsrück-
HC Koblenz
 04.03.2023
 20:00 Uhr
 Kleinich, Hirtenfeldhalle
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Trainingszeiten

Mo: 20:15 - 22:00 Uhr | Hirtenfeldhalle Kleinich
Di: 18:30 - 20:30 Uhr | Hirtenfeldhalle Kleinch
Do: 20:00 - 22:00 Uhr | Hirtenfeldhalle Kleinich

Ansprechpartner

Nils Ibach

Thorsten Neuls

Dunja Jost

Karin Jost

Sabine Born