Ostergeschenk für die Damen I der HSG Hunsrück

Eine nicht mehr enden wollendes Lächeln ging durch die Gesichter der Spielerinnen der Damen I der Hunsrückwölfe im Abschlusstraining auf dem Außensportgelände in Kleinich, als Nils Ibach der Mannschaft die Verpflichtung von Maja Urbanek (17) vom TuS kirn bekannt gegeben hatte.

„Maja hat ganz oben auf unserer Wunschliste gestanden, von daher freuen wir uns sehr Maja, eines der größten Talente im Hunsrück, an dem auch einige Drittligateams interessiert waren, für uns gewinnen zu können“, ist von Nils Ibach direkt nach der Verpflichtung zu vernehmen. „Maja hat in mehreren Probetrainings bereits gezeigt, dass sie als Rückraumrechte und -linke trotz ihrer jungen Jahre spielerische Impulse in unserem Angriffsspiel setzen kann und dass sie, wie vorher schon Caro Hahn, auch menschlich super in unser Team passt. Die Mannschaft und ich freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Maja und Caro. Dabei ist es sehr wichtig, dass uns rechtzeitig vor den Qualifikationsspielen zur dritten Liga im Juni 2021 gelungen ist den Kader auf einigen Positionen zu ergänzen“.

Es ist mir auf der einen Seite schwergefallen meinen Verein zu verlassen, aber von der Möglichkeit als sehr junge Spielerin in einer höheren Liga spielen zu können, erhoffe ich mir für mich weitere sportliche Entwicklungsschritte. Zudem hat mich das Team im Training sofort angesprochen und mir mit ihrer offenen entgegenkommenden Art gezeigt, dass ich willkommen bin. Die Mannschaft und das Trainerteam zeichnen sich durch ihre offene und lustige Art, verbunden mit einer ehrgeizigen und disziplinierten Einstellung, aus. Ich freue mich, dass ich bei der HSG Hunsrück, unweit von meinem Heimatort, meinen sportlichen Weg fortsetzen kann.

„Seit ich Maja in den Qualifikationsspielen zur A-Jugendbundesliga, die der TuS Kirn in unserer Halle gespielt hat, gesehen habe, wusste ich, dass diese Spielerin ein großes Potential hat und eine tolle Ergänzung für unseren Kader wäre“ sagt Bernd Everding einer der beiden Sportvorstände der HSG Hunsrück. „Mich hat ihre Dynamik und ihr bereits gut ausgeprägtes Spielverständnis vom ersten Augenblick an begeistert. Ich bin sehr froh, dass es Nils und dem Team gelungen ist Maja zu einem Wechsel zu uns zu bewegen.

„Wenn eine solch talentierte Spielerin dann auch noch aus unserer Region ist, worauf wir bei der HSG Hunsrück ein gewisses Augenmerk legen, und menschlich so gut ins Team passt, dann kann einem nicht viel Besseres passieren“, ist auch Alwin Reuter von der Verpflichtung von Maja Urbanek überzeugt.

 

Horbruch, den 04.04.2021

 

Gez. Alwin Reuter                                                                Gez. Bernd Everding

Quelle: HSG Hunsrück